Paradise Island in the form of heartNeue Wege gehen

 

Mein Ziel ist es, die alte überlieferte Erfahrungsheilkunde mit der modernen Medizin zu verbinden,

um die Vorteile beider Heilungstechniken zu nutzen.

Hippokrates von Kos (460-370 v.Ch.) sagt:

Es ist vernünftig, von einem Arzt zu erwarten, daß er vor der Macht des Geistes, Krankheiten zu überwinden, Achtung hat. Nicht der Arzt heilt, sondern die Natur. Der Arzt kann nur ihr getreuer Helfer und Diener sein. Der Arzt wird von der Natur, niemals aber die Natur von dem Arzt lernen.

Theophastus von Hohenheim (1493-1541)

Besser bekannt als: Paracelsus

Das grundlegende Prinzip der Medizin ist die Liebe

Der Mensch braucht im Grunde keinen Arzt, da der Arzt in jedem inwendig  ist, denn in unserer eigenen Natur ist alles verborgen, was wir brauchen. Paracelsus hielt die Vorstellungskraft (Imaginatio) für den wichtigsten Bestandteil für jeden Heilungsprozess. Auch Paracelsus war keineswegs der erste Mediziner, der diese machtvolle Quelle der Heilung gefunden hat. Über Jahrhunderte, ja über Jahrtausende war diese Erkenntnis schon als die wichtigste Grundlage bei jeder Behandlung bekannt.

Erst im Mittelalter wurde dieses Wissen und diese Kunst systematisch ausgerottet (Verfolgung der Hexen und Zauberer). Das Geheimnis der Heilungsmöglichkeit liegt in jedem Patienten selbst, wenn er die Macht des Geistes ganz bewusst einsetzen kann. Somit ist jede Heilung am Ende eine Selbstheilung, eine Sichtweise, die von der heutigen Quantenphysik und der neurobiologischen Forschung immer mehr bestätigt wird.

Oft ist aber Selbstheilung erst dann möglich, wenn Hilfe von außen kommt, um die Erstarrung, in der sich der Patient befindet, zu lösen. Darin sehe ich meine Möglichkeiten.